Zwischen Akrobatik, Essen und einer Menge Musik

Eine bunte Vielfalt der Kulturen gab es am vergangenen Sonntag am ersten Geretsrieder Begegnungsfest am Saftladen.

Kulinarische Schmankerl

Versorgt wurden die Besucher mit leckeren Spezialiäten aus Fernost und dem südeuropäischen Ländern. Auch das typisch deutsche Grillgut durfte nicht fehlen. 

 

Der aus Äthiopien stammende Akrobat Solomon Solgit brachte die Leute nicht schlecht zum Staunen, als er mit einem Einrad über das zwei Meter hohe Seil fuhr. 


Foto: mh/TheZerosphere Photography


Musikalische Vielfalt und zufriedene Menschen

Für karibischen Sound sorgte die Funk-Reggae-Band AndiDred und DiBaba aus dem Landshuter Kreis. Besonders gefiel diese Musik der Percussion-Gruppe, bestehend aus dem Senegal, welche extra aus Otterfing angereist ist. Am Abend spielte die Saftladen-Haus-Band Manera. Laut der stellvertretenden Fachbereichsleiterin des Saftladens, Eva Paulerberg war das Fest ein voller Erfolg. Auch die städtische Flüchtlingskoordinatorin, Suzan Jarrar meinte im Interview "Es muss und es wird nächstes Jahr wieder ein solches Fest geben".

Bilder vom Fest

Können die nächsten Tage auf der Facebook-Seite von TheZerosphere Photography angesehen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Arnette Theiss (Dienstag, 24 Januar 2017 12:47)


    I'm excited to find this website. I wanted to thank you for your time for this particularly wonderful read!! I definitely appreciated every bit of it and I have you saved as a favorite to look at new stuff on your website.